Geschichte
 


Als Jux schrieb Yves Baer im Frühjahr 1993 zum ersten Mal auf ein Schulheft Verlag zum froehlichen Baeren. Damals hat Yves Baer seine ersten Artikel und Texte verfasst, die auch auf dieser Webseite publiziert sind.

Gründung
Schon immer war Yves Baer vom Impressum auf Paul McCartneys Alben fasziniert: © by MPL Communications Ltd. under exclusive licence to EMI Records Ltd. McCartney hatte seinen eigenen Musikverlag gegründet, der seine Alben veröffentlichte. Die Plattenfirma benötigt er als Kommissionär für den weltweiten Vertrieb, womit er nicht bloss die Autorenrechte und die vertraglichen Tantiemen pro Song erhält, sondern auch das Verlegerhonorar und die Lizenzgebühren. So wollte es Yves Baer auch handhaben. Als er im Frühling 1999 genügend gute Lyrics verfasst hatte, um damit ein erstes Mal an die Öffentlichkeit zu treten, gründete er Yves Baers Verlag zum froehlichen Baeren VzfB.

Fortan repräsentierte die Marke VzfB Yves Baer nach aussen. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Ressorts hinzu. Zunächst war VzfB das administrative Rückgrat von Yves Baer. Die Internetpräsenz ab 2003 diente zur Repräsentation als freier Musikjournalist. Kaum trat Yves Baer mit der Webseite auf und verwies auf weitere Artikel, erhielt er Aufträge der Schweizer Presse.

Aber auch publizistisch erhielt Yves Baers lyrisches und belletristisches Schaffen mit vzfb.ch eine Heimat im Internet. Mit der Veröffentlichung von ersten lokalhistorischen Buches «Denken Reden Handeln» zur Geschichte der Sozialdemokratie in Höngg und Wipkingen 2008, erhalten Yves Baers Buchveröffentlichungen eigene Online Dossiers.

Digitalisierung
2009 erhielt die Webseite ihr neues, zeitloses Design mit den Ukyio-e Illustrationen bei den Einstiegsseiten der Rubriken. Im Zuge von Web 2.0 und dem Aufkommen der Social Media wurde VzfB definitiv zu Yves Baers Online-Identität, am deutlichsten sichtbar mit dem Twitter-Account @vzfb. Mittlerweile hat sich die Webseite auch zu einem Onlinearchiv über Yves Baers Schreibe entwickelt mit Artikeln, Lyrics und Kurzgeschichten aus über zwei Jahrzehnten.

Seit 2016 ist Yves Baer Mitglied im Zürcher Schriftstellerinnen- und Schriftstellerverband und publizierte in der Anthologie zum 75-Jahr-Jubiläum 2017 zwei Kurzgeschichten.

 


zurück zu About
Biografie
Meilensteine
eine virtuelle Literaturbar
Impressum


zurück zur Startseite


yves baer by davide caenaro 2013
Yves Baer im Sommer 2013 in Zürich-Höngg, gesehen von Davide Caenaro.


© 2014/2016 by VzfB | all rights reserved