Discobesuch und Schreibwettbewerb
23. März 1979
Die Single «Goodnight Tonight» war für die Wings ein weiterer Millionenseller und zeigt eindrücklich McCartneys musikalische Variabilität. Die B-Seite «Daytime Nighttime Suffering» gehört zu Pauls drei liebsten eigenen Songs.
Bewertung: * * * * * 1/2


Links zu den folgenden Themen:
der Videoclip
Daytime, Nighttime, Suffering
die Versionen
Rezeption und Statistik


Über die Entstehung seiner 22. Single seit den Beatles erzählt Paul McCartney: «Nach einem Discobesuch kannst du nichts dagegen machen, all diese Melodien, die dir im Kopf herumschwirren… und musst einen Discosong schreiben.» «Goodnight Tonight» ist tanzbar, Hauptmerkmal des Songs ist Pauls markanter Basslauf, der an mechanische Bässe erinnert. Nichts desto Trotz hat er ihn von Hand eingespielt. Der Bass begeisterte John Lennon, vom Song hielt er hingegen nicht sehr viel. Die Single war die erste Veröffentlichung der 7. Formation der Wings, Schlagzeuger Steve Holly und Gitarrist Laurence Juber waren zur Band gekommen. Ihren ersten Auftritt hatten sie bereits 1978 im Video zu «I’ve Had Enough» zu sehen.

Paul erzählt weiter: «Ursprünglich war der Backing Track eine Solosache, als ich ins Studio ging (…) ich spiele alle Instrumente selber». Eingespielt hatte er ihn bereits 1978. Während den Aufnahmen des folgenden Wings Albums «Back To The Egg» war die Band auf der Suche nach einer Single. Paul erinnerte sich dabei an den noch unveröffentlichten Song. «Jeder mochte ihn», erzählt er weiter, «so legten wir noch eine Menge anderer Spuren darüber.» Denny Laine und Laurence Juber legten die gespiegelten Gitarrenspuren darüber, Steve Holly spielte zusätzliche Perkussion. Zu diesen Spuren gehört auch ein feurige Flamenco Solo, das den Reiz des Songs ausmacht.

der Videoclip
Wie so oft in der Vor-MTV-Ära, drehte McCartney auch für «Goodnight Tonight» ein Video, für das Keith McMillan Regie führte. Die Wings spielen darin im Londoner Hammersmith Palais in Kostümen aus den 1930er-Jahren. Insgesamt wurden fünf Versionen gedreht, der Clip, abwechlungsweise in Schwarzweiss und Farbe, wurde aus drei Versionen zusammengeschnitten. Stilecht zu den Kostümen sind auch die pomadisierten Frisuren. Witzig ist die Mimik von Paul und der Band zu betrachten, ebenso Laurence Juber und Denny Laine, die sich beim ersten Gitarrensolo Unterricht zu geben scheinen. Das Video ist mit Kratzern im Filmaterial auf künstlich alt getrimmt und kontrastiert mit den musikalischen Verzerrungen, Echos und Stimmverfremdungen, die ein Echo aus der Zukunft suggerieren. Bei den Einblendungen sieht man die Wings im zeitgenössischen Kleidern den Song spielen.

mccartney goodnight tonight video 1979 denny laine laurence juber
Laurence Juber (links) und Denny Laine wähernd ihres Gitarrensolos. Screenshot aus dem Video zu «Goodnight Tonight».


Ein einwandfreies Foto aus dem Videodreh wurde für das Cover der Maxisingle verwendet. Über den Dreh schrieb «Der Spiegel» damals in seiner Rurbik Personalien, dass Paul die letzen Relikte der Beatles abgelegt und mit Mittelscheitel und pomadeglänzendem Haar eher einem Gigolo geglichen hätte.

Daytime Nighttime Suffering
Sowohl Paul wie Linda McCartney erklärten, dass die B-Seite «Daytime Nighttime Suffering» einer ihrer Lieblingssongs wäre. Im «Wingspan» Buch erzählt Paul, dass er für die Band einen Schreibwettbewerb veranstaltet hatte. Wer ihm am Montag den besten Song präsentieren würde, hätte gewonnen, der Song würde zur B-Seite der Single erkoren. Finanziell war das nicht nur für den treuen Denny Laine, sondern auch für die anderen Bandmitglieder interessant. Sogar Linda setzte sich hin und schrieb einen Song. Am Montag jedoch erklärte sich Paul mit «Daytime Nighttime Suffering» zum Wettbewerbssieger.

Aufgenommen wurde der Song ebenfalls währen den «Back To The Egg» Sessions und erschien wie «Goodnight Tonight» nicht auf dem Album. Eingespielt wurde der Song in 49 Takes im Januar und Februar 1979. Gemäss Wikipedia kann man Pauls damals zweijährigen Sohn James nach zwei Minuten im Song weinen hören.

die Versionen
«Goodnight Tonight» erschien in zwei Formaten, der handelsüblichen 7" Single mit einer 4:15 Minuten langen Version, und eine 12" Maxisingle mit einer längeren Version des Songs, die 7:14 dauert. In der Auslaufrille der normalen Single wurde Hello Tom 1979 geritzt. «Goodnight Tonight» ist die erste Maxisingle von Paul McCartney. Zudem war es in England Pauls Rückkehr zum alten Beatles-Label Parlophone. In den USA war McCartney von 1979 bis 1984 bei Columbia Records.

Bei der CD-Erstveröffentlichung von «Back To The Egg» war «Daytime Nighttime Suffering» als Bonus Track erhältlich. 2001 erschien er auf der History-CD von «Wingspan». «Goodnight Tonight» erschien bereits 1987 auf «All The Best», erschien aber erst 1993 in der «Paul McCartney Collection» ein erstes Mal auf «Back To The Egg». Als Millionenseller war der Song ebenfalls auf «Wingspan», allerdings auf der Hits-CD. Der Videoclip ist auf der Videokollektion «The McCartney Years» von 2007 enthalten. Die lange Version der Maxisingle wurde 2007 als Bonustrack auf die iTunes Veröffentlichung genommen. Auf ihrer England Tour 1979 hatten die Wings «Goodnight Tonight» in der Setliste.

Rezeption und Statistik

In England und den USA erreichte «Goodnight Tonight» den 5 Platz, in den USA gab es eine goldene Schallplatte für Verkäufe über einer Million. Weitere Topten-Platzierungen gab es in Neuseeland und Norwegen mit einem 6. bzw. 9. Platz. In Schweden schaffte es die Single knapp in die Top 20 (19), in Belgien und Holland je auf den 24. Die BRD vermeldete Rang 34.

wings 1979 mccartney
Wings MK VII 1979: Denny Laine, Steve Holly, Laurence Juber, Linda und Paul.


goodnight tonight maxi

Tracklist
Goodnight Tonight
Daytime Nighttime Suffering


Maxi-Single:
Goodnight Tonight (Long Version)
Daytime Nighttime Suffering


Rückseite
:
goodnight tonight backcover

die Innenhülle der Maxi:




alternative Single-Cover:
wings goodnight tonight mccartney

wings goodnight tonight mccartney

goodnight tonight wings mccartney

wings goodnight tonight mccartney

Covers der Singles aus Deutschland, Holland, Frankreich sowie Belgien, Japan und Schweden (von oben nach unten).

Promotion 1979
1979 mccartney goodnight tonight promo

Schwarzweiss-Inserat für die Maxisingle in einem Vierfarbencover in der englischen Musikpresse 1979.

 



«
Wings Greatest
» Back To The Egg

© 2013/2015 VzfB | alle Rechte vorbehalten