ein Song wie «Let It Be»
1. März 2010
Nominiert für einen Golden Globe, veröffentlicht McCartney die Klavierballade «(I Want To) Come Home» aus dem Film «Everybody's Fine» mit Robert de Niro in der Titelrolle. Eine wunderbare Ballade höchster Qualität.
Bewertung: * * * * * *


Für den Abspann wollte Regisseur Kirk Jones zuerst «Let It Be» in der Version von Aretha Franklin nehmen. Dann kontaktiere er Paul McCartney. Als Platzhalter mischte er Franklins Version des Beatles-Klassikers in die Rohversion des Films. Paul erinnert sich: «Ich verliess das Kino mit Gedanken wie dass ich kein weiteres ‹Let It Be› schreiben kann. Und dass ich nicht wie Aretha Franklin singen kann, auch wenn ich das noch so gerne möchte. Ich würde also passen müssen. Doch am Abend, nach dem Nachtessen begann ich ein auf dem Klavier ein paar Akkorde zu klimpern, denn ich hatte eine Idee. Ab diesem Moment begann der Song Gestalt anzunehmen.

berührt als Witwer
Linda McCartney starb 1998. Paul war als Witwer berührt vom Skript des Films, worin sich Robert de Niro aufmacht, um seine erwachsenen Kinder zu treffen, weil er seine Familie an Weihnachten bei sich zuhause am Stubentisch vereinen möchte. «Ich konnte mich vollkommen mit Robert de Niros Figur identifizieren, weil ich ebenfalls erwachsene Kinder habe, die ihre eigenen Familien haben», erzählt Paul auf seiner Webseite.


comehome
Standbild aus dem Videoclip zu «(I Want To) Come Home». Paul McCartney in seinem Hog Hill Studio in Sussex.


Nachdem Paul das Demo des Songs gespielt hatte, wollte Regisseur Jones ein anderes Intro. McCartney akzeptierte den Änderungswunsch. Nun beginnt der Song mit Paul alleine am Klavier, der die Worte «For so long I was out in the cold and I taught myself to believe every story I told», singt, bevor die Streicher einsetzen bis der Song in einem Gitarrensolo endet. Für das Streicherarrangement arbeitete Paul mit Dario Marianelli, der den Filmsoundtrack einspielte, zusammen. Die Abmischung besorgte Geoff Emerick in den Londoner Air Studios. Zu dieser Zeit nahm Paul 20 Songs auf, die noch nicht veröffentlich sind.

Rezeption
«(I Want To) Come Home» feierte seine Première am 4. Dezember2009 beim Filmstart. Von diesem Moment an hatte ihn Paul in seinem Liveset bei den Dezemberkonzerten im Rahmen der «Good Evening Europe Tour». Das Publikum reagierte begeistert auf den Song. «(I Want To) Come Home» wurde 2010 für einen Golden Globe Award in der Kategorie Best Original Song nominiert, aber nicht ausgezeichnet. In England lief «Everybody’s Fine» am 26. Februar an. Am 1. März wurde er als Downloadsingle in den digitalen Musikläden veröffentlicht. Auf dem Filmsoundtrack ist der Song nicht erhältlich. 2012 nahm Tom Jones eine Coverversion auf seinem Album «Spirit In The Room» auf.

Der Videoclip ist im Paul McCartney Channel auf You Tube zu sehen. Auf der DVD von «Everybody's Fine» ist ein Making Of zum Song zu erhältlich.


Paul McCartney anno 2010.



come home

Tracklist
(I Want To) Come Home





«
Live In Los Angeles
» Ocean's Kingdom

© 2010/2013 VzfB | alle Rechte vorbehalten