goldene Zeiten für Industrie und Sammler
27. Oktober 1989
Die Single «Party Party» aus dem «World Tour Pack» und das Promoalbum «Rocks» sind gesuchte Sammlerstücke.  

Links zu den folgenden Themen:
das «Flowers In The Dirt» World Tour Pack
Single «Party Party»
die Videos
die Versionen
Promoalbum «Rocks»


Die Jahre um den Jahrzehntewechsel von den 1980er- in die 1990er-Jahre gelten als die goldenen Jahre der Musikindustire. Die CD spülte den Plattenkonzernen Rekordumsätze in die Kassen. Die Jugendlichen hatten mit Michael Jackson, Madonna oder Prince ihre eigenen Helden, die überlebenden Künstler aus 1960er-Jahren wie Eric Clapton, Bob Dylan, die Rolling Stones und auch Paul McCartney meldeten sich nach einem schwierigen Jahrzehnt mit guten Alben an der Chartspitze zurück und erschlossen sich neben ihren alten Fans den interessierten Teil der jungen Generation. Gleichzeitig kauften viele Jahrgänger der oft schon als Rockopas titulierten Stars deren früheren Alben im handlicheren CD-Format nochmals und entsorgten ihre angejahrte Plattensammlung.


das «Flowers In The Dirt»-World Tour Pack
Die Industrie nutzte den Schwung und veröffentlichte Sammlereditionen und koppelte oft vier oder mehr Singles aus einem Album aus, die häufig hörenswerte B-Seiten hatten. Und wie das Beispiel von den aus «Flowers In The Dirt» ausgekoppelten Singles «This One» und «Figure Of Eight» zeigt, gab es noch verschiedene Versionen einzelner Singles. Es waren auch goldene Zeiten für Fans und Sammler.

world tour pack mccartney inhalt
Fein säuberlich ausgebreitet: der Inhalt des World Tour Pack.


In diesem positiven Marktumfeld veröffentliche Paul nach den wohl wollenden Kritiken zu «Flowers In The Dirt» das Album zur «World Tour» als limitierte und nummerierte Sonderedition, das «World Tour Pack». Das Karton-Cover ist täuschend echt einer Transportbox für Bühnenequipment nachempfunden, woraus die Worte Flowers und Dirt ausgestanzt wurden. Dahinter war ein Separatdruck des Albumcovers, damit die Worte in den warmen rotbraunen Farbtönen leuchteten. Das «World Tour Pack» gab es entweder als CD- oder Vinylversion.

Darin fand man, je nach Format, die CD oder LP von «Flowers In The Dirt», ein Poster von Paul mit seiner Tour Band, ein weiteres mit dem musikalischen Stammbaum der aktuellen Band, ein Aufkleber, sechs Postkarten und ein Blatt mit den Konzertdaten der «World Tour». Als letztes und für die Sammler besonders attraktiv, war die Single «Party Party» enthalten, dem Format entsprechend entweder als 3"-CD-Single oder 7"-Vinyl Single.

Single «Party Party»
Der Song entstand während einer Jamsession von Pauls Band in seinem Barn-Studio in Sussex. Als Songwriter fungiert denn auch die ganze Band, bestehend aus Paul und Linda McCartney, Robbie McIntosh, Hamish Stuart, Paul ‹Wix› Wickens und Chris Whitten. Luca Perasi datiert die Aufnahme in den Zeitraum vom 26. zum 28. April 1989, also rund fünf Wochen vor Erscheinen von «Flowers In The Dirt». Somit entstand während den Proben für anstehende Tour. Obwohl der Song aus einer spontanen Session entstand, ist anzunehmen, dass Paul von Anfang an ernsthafte Absichten damit hatte, dafür sprechen die verschiedenen Versionen und die von Luca Perasi estimierte Aufnahmedauer.

Getragen wird «Party Party» von Wix Wickens Keyboard Riff, worüber Robbie McIntosh ein funkiges Gitarrenriff gelegt hat, das von Chris Whittens Pro Tools und Schlagzeug getragen. Paul gibt heiseren Shouter, der zu einer Party nach getaner Arbeit einlädt. So heisst es in der zweiten Strophe:
«We’ve had enough of playing / We played it all day long. / We wanna go to the pub now / The beat is getting strong / We said, party, party, all night long.»

chris whitten 89
Schlagzeuger Chris Whitten (vorne) und Gitrarist Robbie MacIntosh albern während dem Videodreh zu «Party Party» herum. Standbild aus der Videodokumentation «Put It There».


Das Gitarrensolo spielte wohl ebenfalls Robbie McIntosh und Wix Wickens war nach Pauls Zurufen: «C’mon Wixie-Boy!» für das Saxofonsolo veantwortlich. Wobei Wix das Sax auf seinem Synthesizer spielte – wie er es bei den Konzerten mit den Bläsern und Streichen tut. Seit seiner Zusammenarbeit mit Wix Wickens, also der «World Tour», verzichtet McCartney live auf zusätzliche Bläser und Streicher.

die Videos
Am Ende der Dokumentation «Put It There» sieht man Pauls Band «Party Party» einspielen. Es ist nicht eigentlich ein Videoclip, da man die ganze Band in Pauls Studio sieht. Es ist gut möglich, dass hier zu einem Teil die Jam-Session, während der der Song entstand, dokumentiert ist. Der lockere Charakter der Session ist dem Clip anzumerken, denn man sieht die Band während den Dreharbeiten herumalbern: Chris Whitten, Robbie MacIntosh und Hamish Stuart machen Gymnastikübungen, Paul tänzelt herum und macht unter einem grauen Frotteetuch Atemübungen. Zu hören ist eine rauhe Tonspur und nicht die finale, abgemischte Version.

Tatsächlich wurde noch ein Videoclip produziert, worin Sequenzen aus dem «Put It There» Filmmaterial zu sehen sind. Dazwischen wurden 4500 handgezeichnete Illustrationen kopiert, ein Team von drei professionellen Animateuren arbeitete 600 Stunden an den Zeichnungen – also jeder knapp einen Monat (!) – sie malten direkt mit Filzstiften und Airbrush direkt auf 16mm Filme. Für den rund vierminütigen Clip wurden 144 Fuss (ca. 50 Meter) Film gedreht. Der Film hat aus heutiger Sicht einen starken 80er-Jahre Groove und erinnert an ähnliche Clips von Sting oder Queen. Regisseur war Peter Brookes von der Londoner Design-Agentur Quick On The Draw, Produzent Dilly Gent.

1989 paul mccartney video party party flowers in the dirt
Screenshot aus dem Video zu «Party Party».


die Versionen
Produziert wurde «Party Party» von Paul, für das Abmischen war Bruce Henderson verantwortlich, der auch auch die Remixes vornahm. Folgende Versionen von «Party Party» sind auf den nachfolgenden Formaten erhältlich:

Party Party: 3" CD-Single oder 7" Single im World Tour Pack
Party Party: «Flowers In The Dirt» Jap. Special Edition 2 CD
Party Party (Bruce Forest Club Mix): 12" Promo
Party Party (Bruce Forest Edit): auf dem US-Promoalbum «Rocks»
Video 1: in der Dokumentation «Put It There»
Video 2: DVD der «Flowers In The Dirt»-Archive Collection

Promoalbum «Rocks»
Zusammengestellt wurde die Kompilation «Rocks» von Pauls damaliger amerikanischer Plattenfirma Capitol Records für Radiostationen, um ihnen während des amerikanischen Teils von McCartneys «World Tour» eine Zusammenstellung von aktuellen Songs und Hits zur Verfügung zu stellen. Als Cover hat man denn auch eines der offiziellen Konzertposter-Motive der «World Tour» verwendet.

«Rocks» enthält mit «Band On The Run» und «Live And Let Die» zwei von McCartneys Evergreens. «Uncle Albert/Admiral Halsey» und «Junior's Farm» waren speziell in den USA erfolgreiche Singles. Von «Flowers In The Dirt» stammen «Rough Ride» und «We Got Married». Von «Figure Of Eight» wurde die etwas kommerzieller abgemischte 7"-Version gewählt.

Pauls Rock’n’Roll Liebe wird mit «Don’t Get Around Much Anymore» von «Choba B CCCP» dokumentiert, ein Song, der damals in den USA noch unveröffentlicht war und nur über Importe der Single «Once Upon A Long Ago» aus Europaerhältlich war. «Choba B CCCP» sollte erst 1991 ausserhalb der Sowjetunion, dafür auf CD, veröffentlicht werden. Die beiden letzten Songs waren «I Wanna Cry», ein Bluesrock-Song von Paul, den er während den er am 21. Juli 1987 während den Aufnahmen zu «Choba B CCCP» eingespielt hatte. Als letzter Song wurde eine auf 3:40 Minuten gekürzte Version von «Party Party» verwendet.

«Rocks» erfreut sich grosser Beliebtheit in Sammlerkreisen und ist im Gegensatz zu den auf 200 Exemplare limitierten Singles im Internet und auf Schallplattenbörsen relativ leicht erhältlich. Der Preis beläuft ca. 25 Franken/Euro/Dollar (Stand: Juni 2016).

paul mccartney world tour pack 1989 bill bernstein postacard
Eine der sechs Postkarten aus dem «World Tour Pack». Fotograf Bill Bernstein hielt diesen Moment, wahrscheinlich bei den Hauptproben auf einer Konzertbühne zur World Tour fest. Pauls offizieller Fanclub, der Paul McCartney Fun Club, benutzte dieses Bild bis zu seiner Auflösung 1999 als Logo.


mccartney world tour pack
Flowers In The Dirt World Tour Pack (1989)
Inhalt:

• Album Flowers In The Dirt
• Poster mit Bandfoto
• Poster mit Stammbaum
• 6 Postkarten
• 1 Aufkleber
• Flyer mit Konzertdaten
• Single Party Party


Single Party Party:mccartney party party
Tracklist
Party Party

Party Party
Limited Edition-Promo-Single

Party Party

Party Party (Bruce Forest Club Mix)

Labels:

paul mccartney 1989 party party etchings limited edition world tour pack



paul mccartney party party 1989 cd single world tour pack limited edition

3-Mal «Party Party»:
Die auf der Rückseite der Single eingeätzten Blumenmotive (oben), das Label der Promosingle und die 3" CD Single (unten).


Rocks
US-Promo-Album 1990



Tracklist
Figure Of Eight (7" Version)
We Got Married
Rough Ride
Band On The Run
Uncle Albert/Admiral Halsey
Live And Let Die
Party Party (Edit)
I Wanna Cry
Junior's Farm
Don't Get Around Much Anymore

 
Links:
Paul McCartney
 

 

zurück zur Paul McCartney Werkschau
zurück zum Paul McCartney Dossier
die McCartney-Playlist
Musicus

VzfB-Home

 

Chronologie
« Good Sign
» Tripping The Life Fantastic


© 2013/2016/2017 VzfB | alle Rechte vorbehalten