Samurai


Du hast den Tod genossen»,
sagte der Krieger zum Kriegsfürsten.
«Ich hoffe,
du geniesst auch deinen eigenen Tod.»

«Ich habe nur meinen Auftrag erfüllt»,
antwortete der Kriegsfürst ruhig.
«Ich bitte dich,
deinen eigenen Auftrag auszuführen.»

«Ehre, wem Ehre gebührt»,
der Krieger unbeeindruckt sprach
und sein Schwert zog.
Nacht dämmerte dem Kriegsfürsten.
Rot und röter derweil sein Gewand wurde.
Sich dergleichen färbte des Samurai Lappen,
mit dem er die Klinge reinigte,
ehe er sein Schwert zurück in die Scheide steckte.

«Wow, das ist cool!»,
sagte der Junge bewundernd.
«Was steht an?»,
fragte er und ging hinaus auf die Strasse.

 

zur Lyrics-Sélection
zu den drei neusten Gedichten, Songs und Gebeten
Lyrics

zurück zur Startseite


Samurai – 2005  

© 2005/2008 by VzfB. All Rights reserved.