Traum von einer griechischen Statue


Letzte Nacht
träumte ich von einer griechischen Staute.
Ihr Körper war unglaublich perfekt:
muskulöse Beine
und grazile Hände.
Ein antikes Meisterwerk
so real wie auf meinem Mac gezeichnet.
Sag mir, dass du es bist
Sag mir, dass du es bist
wovon ich träume.

Kann ich dir helfen?
Kann ich dich retten?
Ich weiss, dass ich dir gut täte.
Bitte, nimm meine Hand.
Kann ich dich unterstützen?
Kann ich dich mitnehmen?
Ich weiss, dass du mir hilfst.
Ich weiss, dass du mich rettest.
Aber wozu eine griechische Statue?
Sag mir, dass du es bist
wovon ich träume.

Und der Wind hebt den Weg der Wahrheit an.
Und der Wind hebt den Weg der Realität an.

Ich weiss nicht wie ich reagieren soll.
Ich weiss nicht, was ich machen soll
dass du mein wirst.
Der ganze Traum sagt mir nichts.
Ich glaube nicht, dass es eine griechische Statue ist.
dafür war sie zu perfekt.
Du bist so gebildet.
Du bist so schön
wie die Statue aus meinem Traum
Ich glaube, dass sie minoisch war.
Ich brauche einen grossen Knall wie den Santorin
oder einfach ein Wunder.

Kann ich dir helfen?
Kann ich dich retten?
Ich weiss, dass ich dir gut täte.
Entschuldige die Konfusion, die ich anrichte
und ich verzeih dir das Chaos, das du machst.
Bitte nimm meine Hand
und schweige danach.
Sag mir, dass du es bist
Sag mir, dass du es bist
wovon ich träume.

Und der Wind hebt den Weg der Wahrheit an.
Und der Wind hebt den Weg der Realität an.

 

zur Lyrics-Sélection
zu den drei neusten Gedichten, Songs und Gebeten
Lyrics

zurück zur Startseite




Traum von einer griechischen Statue – 2007  

© 2007/2008 by VzfB. All Rights reserved.