Lebensdauer eines Buches

27. April 2021


Dass auch Bücher eine Lebensdauer haben, lernte ich mit «Einig – aber nicht einheitlich». Die normale Lebensdauer von Büchern beträgt ein halbes Jahr, dann kommt der nächste Verlagskatalog. Mit Lesungen kann ein Autor die Lebensdauer nochmals verlängern. In der Euphorie über die gute Subskription, haben wir vor acht Jahren die Auflage von «Einig – aber nicht einheitlich» zu hoch angesetzt. Sowohl bei der AVA Verlagsauslieferung in Affoltern als auch bei uns waren noch je zwei Europaletten mit je 250 Büchern gelagert. Vorletztes Jahr haben wir den Lagerplatz bei AVA freigegeben, die Bücher wurden entsorgt. Ebenso haben wir in der Agentur eine Palette entsorgt. Wir haben nochmals Aktionen durchgeführt, und konnten einige Exemplare verkaufen. Nun hat Rolf noch 50 Restexemplare beiseite gestellt, der Rest, wird morgen abgeholt und entsorgt.

Obwohl ich mir geschworen habe, dass ich keine Bücher mit Texten von mir drin entsorgen werde, habe ich bedenkenlos zugestimmt. «Einig, aber nicht einheitlich» hat seine Lebensdauer erreicht. Was zu viel gedruckt wurde, kann getrost entsorgt werden.


yves baer nicola behrens einig aber nicht einheitlich 125 jahre sp schweiz

Trotz Lager-Reduktion ist das Buch immer noch über den Buchhandel oder direkt bei Yves Baer über den VzfB Shop erhältlich.

 

frühere Beiträge:
Nachtrag zum 26. März: Ever Given – 13. April
Altstetter Stillleben – 8. April
im Banne von Q – 6. April


folgende Beiträge:
Tour de Romandie in Coronazeiten – 28. April
Namen von Radrennfahrern – 29. April
Lebensdauer eines Buches – 12. Mai


zurück zu 2021
zurück zur Blogübersicht
VzfB-Home

 

© 2021 by VzfB | All Rights Reserverd