Wer hat Angst vor einem Kinderlied?
12. Mai 1972
Lange Zeit galt bei Kritikern «Mary Had A Little Lamb» als Tiefpunkt in McCartneys Schaffen nach der Trennung der Beatles. Viele Gründe führten zu diesem zu unrecht harschen Urteil.
Bewertung: * * * *


Links zu den folgenden Themen
Chronologie widerlegt die böswilligen Behauptungen
zurück zu den «RAM»-Sessions
die Videos
Rezeption und Statistik


«Mary Had A Little Lamb» ist die zweite Single von den Wings und basiert auf einem englischen Kindervers ohne Melodie. Er wurde schon vor McCartney vertont, so 1959 durch B.B. King und auch nach Paul, beispielsweise durch Steve Ray Vaughan. Lediglich um die Wings-Version von 1972 entwickelte sich eine Kontroverse.

Was war geschehen? Die vorherige Single «Give Ireland Back To Irish» war von verschiedenen Radiostationen, darunter auch der BBC, boykottiert worden. McCartneys Stellungnahme für einen englischen Truppenabzug aus Nordirland hatte viele verärgert. «Eine Menge Leute sahen es als meinen Versuch, nicht gebannt zu werden», erinnerte sich Paul später in einem Interview. Zudem nahm auch nach der Gründung der Band Wings manch einer Anstoss am Autorenduo Paul und Linda McCartney und sah darin keinen valabeln Ersatz zu Lennon/McCartney. Und, 1972 hatten die wenigsten mit einem simplen Kinderlied aus der Feder des Mannes erwartet, der massgeblich das musikalische Spätwerk der Beatles geprägt hat. Als letzter Grund kann man anführen, dass ein Mann, insbesondere ein Rockstar, der seine weiche Seite zeigt, als schwach gilt.

Chronologie widerlegt die böswilligen Behauptungen
Die damalige Aufregung um ein Kinderlied ist völlig unverständlich. Nochmals Paul: «Eines meiner Kinder (Mary) fragte mich die ganze Zeit nach dem Lied. Und so schrieb ich eine Melodie dazu.» Um den Charakter des Kinderliedes zu unterstreichen, erschien die Single in einem Cover mit Zeichnungen aus einem Kinderbuch von 1929. In einem anderen Interview (LP: «The McCartney Interview, Vic Garbarini», 1980), erzählt Paul, dass er mit seinen Kindern einige solcher Lieder gesungen habe, und sie hätten grosse Freude daran gehabt. Deshalb habe er «Mary Had A Little Lamb» als Single veröffentlicht. Es war ein ernsthafter Versuch, ein Rocksong für Kinder zu schreiben, der von der Industrie aber übersehen wurde, so Paul gegenüber Vic Garbarini.

paul mccartney wings 1972 mary had a little lamb video postcard
Die Wings während den Aufnahmen zum dritten Videoclip von «Mary Had A Little Lamb». Promo-Postkarte vom EMI Records von 1972. Auf der Rückseite ist das Logo der Wings und die Adresse von EMI abgedruckt.


Betrachtet man die Geschichte chronologisch, ist der Vorwurf, dass sich Paul nach «Give Ireland Back To Irish» rehabilitieren wollte, haltlos. Zwar erinnert sich Tony Clark, der Toningenieur bei den Aufnahmen des Albums «Wild Life», dass der Song im Februar oder März 1972 aufgenommen wurde. Doch war «Mary Had A Little Lamb» bereits während eines Interviews, das die Radiostation WRKO im Dezember 1971 ausgestrahlt hat, zu hören. Da das erste Wings-Album «Wild Life» am 7. Dezember 1971 erschienen ist, war «Mary Had A Little Lamb» folglich während den Sessions zum Album aufgenommen worden. Als bloody sunday ging der 30. Januar 1972 in die Geschichte ein, «Give Ireland Back To Irish» nahmen die Wings am 1. Februar 1972 auf, veröffentlicht wurde die Single bereits drei Wochen später am 19. Und Ende Monat wurde sie von der BBC und anderen Radiostationen indexiert.

Dass Paul Anfang der 70er-Jahre einige Kinderlieder eingespielt hat, dokumentierte auch 2001 die Dokumentation «Wingspan», worauf ein Auszug aus dem Song «Hey Diddle» zu hören ist. Der komplette Song wurde 2012 auf der Bonus CD der Wiederveröffentlichung von «RAM» erstmals veröffentlicht. Doch auch später in seiner Karriere veröffentlichte Paul Kinderlieder, «We All Stand Together» zum Film «Rupert The Bear» (1984) oder «Tropic Island Hum» 2004 zum gleichnamigen Trickfilm.

mccartney seiwell 1972 martha fussball
Denny Seiwell, Paul und Hund Martha (My Dear) spielen Fussball. – Foto: Linda McCartney, paulmccartney.com


In den Liner Notes zu «Flaming Pie» (1997) ist zu lesen, dass Paul und Linda «Great Day» Anfang der 70er-Jahre mit den Kindern gesungen hatten, wenn diese in der Küche waren oder getanzt hatten. In den 1990er-Jahren störte dies jedoch niemand mehr, da man hatte sich daran gewöhnt , dass auch Rockstars Eltern werden und dann mal einen Song einen Song aufnehmen, der in erster Linie für ihre Kinder ist.

zurück zu den RAM Sessions
Für die B-Seite der Single wurde «Little Woman Love» ausgewählt. Als Autorenteam sind auch hier Paul und Linda angegeben. «Zur Zeit komponiere ich sehr viele Songs mit Linda. Wir helfen uns einfach nur gegenseitig. Wir setzen und hin und machen einen Song», so Paul über seine damalige Songwriting-Methode. Geschrieben haben Paul und Linda «Little Woman Love» 1970. Aufgenommen wurde er zu Beginn der «RAM»-Sessions in den New Yorker CBS Studios am 13. November 1970. Denny Seiwell spielte bereits die Drums, als Gitarrist ist noch Hugh McCracken zu hören. «Little Woman Love» erschien 1993 zum ersten Mal als Bonus Track auf der CD «Wild Life». In digital remasterter Abmischung ist der Song auf der Bonus CD der Wiederveröffentlichung von «RAM» in der Archive Collection enthalten.

Auf ihrer Universitäts- und Europatour 1972 gehörten «Mary Had A Little Lamb» und «Little Woman Love» zum Repertoire der Wings. Danach nahm Paul «Mary Had A Little Lamb» aus dem Programm. Er spielte den Song 36 Mal live. «Little Woman Love» war noch auf 1973er-«UK-Tour» und dem 1975er-Teil der «Wings Over The World Tour» im Liveset, wurde dann 1976 durch die Songs von «Wings At The Speed Of Sound» ersetzt. Die Wings hatten den Song 73 Mal im Programm.

die Videos
Zu «Mary Had A Little Lamb» wurden an einem Tag drei verschiedene Videos gedreht. Trotz verschiedener Stettings im Freien und in einem Stall, wurden die Bandszenen im Studio gedreht und die verschiedenen Hintergründe einkopiert. Regisseur war Nichoas Fergusson. Paul lernte ihn 1965 kennen, als die Beatles für einige ihrer Songs Videoclips drehten. Wer die drei Videos miteinander vergleicht, merkt, dass die Musiker immer gleich angeordnet sind, nur dass sie andere Kleider tragen.

Im ersten, der in einer Scheune spielt, durch die Schafe spazieren, sitz Paul am Klavier, hinter ihm Denny Seiwell an den Drums. Zu seiner Linken ist Denny Laine an der Gitarre, rechts Henry McCullogh, der Mandoline spielt. Neben Pauls Klavier sitzt Linda und streichelt ein Lamm. Im Hintergrund sieht man Schafe durchs Bild laufen, im Vordergrund tanzt die kleine Mary zu der Musik. Ein pastorales Video ganz im Stil von «RAM».

Das zweite Video wurde dem «Wild Life» Cover nachempfunden und im 1973 ausgestrahlten TV-Special «James Paul McCartney» verwendet. Unter einem grossen Baum, an welchem Linda in einem weissen Feenkostüm schaukelt, spielt die Szenerie. Denny Laine und Henry McCullogh lehnen sich am Stamm an, vor ihnen ist Denny Seiwell an den Drums. Es folgt die fast schon obligate Schafherde, in deren Mitte Paul am Klavier sitzt. Etwas später im Video treibt die völlig in weiss gekleidete Band die Schafherde über eine Brücke.

1972 paul mccartney wings mary had a little lamb video
Szenenbild aus dem zweiten Videoclip, der in einer Scheune spielt.


Im dritten Video tragen die Wings (bis auf eine Ausnahme von Linda McCartney, bei der sie einen schwarzen Zylinder trägt) alle dieselben Latzhosen. Man sieht die Band den Song im Studio spielen Die Hintergrundfarbe ändert sich. Diese Version wurde für den US-Markt produziert. Ein Foto dieser Session wurde für oben abgebildete Promo-Postkarte verwendet.

Beide Land-Videos sind nur auf YouTube, allerdings nicht im offiziellen Channel von Paul zu sehen (einfach in der Suche Wings und Mary Had A Little Lamb eingeben). Ebenfalls auf You Tube zu finden ist eine bisher unveröffentlichte, längere Version des Songs in Albumqualität. Hier wird der Song am Ende nochmals neu angestimmt und erinnert an eine Livefassung, in die das Publikum einstimmen kann. Man findet auch die Live-Version von «Little Woman Love» aus dem TV-Special «James Paul McCartney» auf YouTube.

Rezeption und Statistik
Die Veröffentlichung in England wurde um eine Woche, vom 5. auf den 12. Mai 1972 verschoben. Die Single erreichte Rang 9 in den Music Market Charts. In den USA wurde sie am 29. Mai veröffentlicht. Die Radiostationen zogen die B-Seite «Little Woman Love» vor, weshalb die Plattenfirma den Songtitel auf dem Backcover aufdruckte und die Single zu einer Doppel-A-Seite aufwertete. Trotz grossen Airplays erreichte die Single bloss Platz 28 in den Charts. In Holland erreichte sie Platz 15, in den Kanada Rang 41. In der Schweiz klassierte sich die Single nicht. 1991 wurde «Mary Had A Little Lamb» in den USA auf einem Benefizsampler für von AIDS betroffene Kinder verwendet.

wings 1972 mccartney mary had a little lamb
Wings anno 1972, Denny Laine, Denny Seiwell, Paul und Linda McCartney und Herny McCullogh. Dieses Foto wurde für den Bootleg «Wings Over Switzerland» verwendet.


1972 mccartney mary had a little lamb cover

Tracklist
Mary Had A Little Lamb
Little Woman Love


wings 72 mccartney little woman love mary had a little lamb backcover

Das englische Backcover. In den USA, wo die B-Seite mehr Airplay erhielt, erschien es mit dem Schriftzug «Little Woman Love». Unten die Plattenlabels.


label little woman love

 

Promotion 1972mccartney wings mary had a little lamb advertising new musical express

Inserat aus dem New Musical Express vom 8. Mai 1972.



«
Give Ireland Back To The Irish
» Hi Hi Hi

© 2014/2017 VzfB | alle Rechte vorbehalten